Corporate Design

Das Corporate Design oder das Unternehmens-Erscheinungsbild ist ein Teil der Unternehmens-Identität (Corporate Identity) und bezeichnet die einheitliche visuelle Darstellung einer Firma oder einer Organisation in den Bereichen Grafikdesign, Industriedesign, Architektur und Werbung. Dazu ist die unverwechselbare Gestaltung der Kommunikationsmittel wie der Werbematerialien, der Geschäftspapiere, des Internetauftritts oder der Verpackungen sehr wichtig. In vielen Betrieben gehört auch die Berufsbekleidung dazu. Durch ein einheitliches Erscheinungsbild stellt sich die Firma in der Öffentlichkeit dar mit dem Ziel, ein positives Bild zu hinterlassen, das einen hohen Wiedererkennungswert hat. Es besteht aus einem ganzheitlichen System mit Logo, Schriftzügen und Gestaltungselementen, die einzigartig sind.

Geschichte des Corporate Design

Der Begriff hat seine Wurzeln in den Wirtschaftswissenschaften und ist in der Betriebswirtschaftslehre seit den 1980ern, als sich das strategische Marketing etabliert hat, gängige Praxis. Der deutsche Architekt und Grafikdesigner Peter Behrens gilt als einer der Pioniere – er war von 1907 bis 1914 künstlerischer Berater für die AEG (Allgemeine Elektrizitäts Gesellschaft) und entwickelte dort zum ersten Mal ein einheitliches Unternehmens-Erscheinungsbild.

Positives Image

Außer den Marken- und Designaspekten ist beim Corporate Design die Gestaltung eines Images entscheidend. Ob sich ein Kunde für oder gegen ein Produkt oder eine Dienstleistung entscheidet, hängt von dem Bild ab, das er damit verbindet. Es ist somit ein Mittel der Kommunikation, das ein gewünschtes Marken- oder Unternehmensbild im Bewusstsein des Kunden schaffen und durch die Gestaltung der Werbung erlebbar machen will.

Elemente eines einheitlichen Unternehmens-Erscheinungsbilds

Das Corporate Design besteht aus verschiedenen Elementen wie dem Logo einer Firma, eines einheitlichen Schrifttyps, der verwendet wird, einer Bildsprache mit aussagekräftigen Motiven und Symbolen und einem Farbkonzept für das Logo, die Schrift und die Gestaltungselemente. Dabei dient es nicht nur der Kommunikation nach außen etwa über die Werbung und das Produktdesign, sondern auch der Kommunikation innerhalb des Unternehmens. Ein gelungenes einheitliches Design kann Mitarbeiter motivieren, die Sympathie und die Identifikation erhöhen. Durch das visuelle Erscheinungsbild kann sich ein Unternehmen nach außen am deutlichsten von anderen und damit seiner Konkurrenz unterscheiden und sich profilieren. Die Gestaltungselemente können den Wiedererkennungswert erhöhen und die Firma bekannter machen. Damit werden Werbemaßnahmen effektiver.
Google+ Profil der Autorin

Print Friendly