Content Marketing – Grundgedanken und Umsetzung

Bei der Google-Suche an erster Stelle stehen und möglichst viele Nutzer gewinnen! Das steht wohl ganz oben auf der Wunschliste eines jeden Webseitenbetreibers. Doch wie schafft man das? Grundsätzlich gilt: Ohne Fleiß, kein Preis! Denn die Zeiten sinnlos aneinander gereihter Keywords sind längst vorbei. Um auf die eigene Internetseite aufmerksam zu machen, ist heute schon mehr notwendig, als lediglich bei den gängigen Suchmaschinen ganz oben zu stehen. Besucht ein neuer Kunde die Internetseite, ist das schon einiges wert. Den Kunden aber dauerhaft zu halten, ist die eigentliche Kunst. Genau diese Kunst bildet den Grundgedanken des Content Marketing.

Content Marketing – Kundenbindung groß geschrieben!

Das Content Marketing soll potenziellen Neukunden, Stammkunden und Interessenten einen echten Mehrwert bieten und sie dadurch langfristig an ein Unternehmen binden. Content bedeutet übersetzt Inhalt und genau dieser ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Kundenbindung. Je höher ein Kunde verschiedene Inhalte bewertet, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er eine Internetseite auch für zukünftige Besuche im Gedächtnis behält. Gemessen wird der Wert dabei am fachspezifischen Informationsgehalt der Inhalte.

Tipps zur Umsetzung!

Das Content Marketing zielt darauf ab, Inhalte “lesenswert” zu machen. Dies bedeutet aber nicht, dass man die Keywords dabei völlig außer Acht lassen sollte. Vielmehr ist es ratsam, die Suchmaschinenoptimierung mit informativen Inhalten zu koppeln und die Keywords sinnvoll zu platzieren. Diese Inhalte können beispielsweise in Form von Newslettern, Blogbeiträgen, Informationstexten, Ratgebern, Fachartikeln, FAQ’s oder Expertentipps vermittelt werden. Wichtig ist es, immer wieder aktuelle Inhalte hinzuzufügen, um die Nutzer langfristig “bei der Stange” zu halten. Damit der Inhalt nicht trocken wirkt, empfiehlt es sich, Bilder, Videos oder Grafiken einzubinden. Sie lockern den Text auf und geben dem Nutzer zusätzlich wertvolle Informationen. Auch Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, LinkedIn oder Xing können einen wertvollen Beitrag zur Verbreitung neuer Inhalte leisten. Ebenfalls eignen sich fachspezifische Foren, Portale oder Blogs hervorragend, um eigene Informationen zielgruppengerecht zu veröffentlichen und die Nutzer auf die eigene Seite aufmerksam zu machen. Ein weiterer Tipp sind Interviews. Sie stellen eine erfrischende Abwechslung dar und werten vorhandene Inhalte auf. Interviews mit Experten verleihen zusätzliche Glaubhaftigkeit. Auch Interviews mit den Verantwortlichen einer Internetseite selbst sind sinnvoll. Sie stärken das Vertrauen der Nutzer und bauen eine persönliche Beziehung auf. Persönlich formulierte Beiträge über Seminare, Fachtagungen oder Vorträge, an denen man teilgenommen hat, stärken ebenfalls die Bindung.

Im Großen und Ganzen gilt es also beim Content Marketing stetig, aktuelle und unterhaltsame Inhalte mit Mehrwert für den Nutzer zu bieten!

Google+ Profil der Autorin

Print Friendly